headerneu

Beim Familiengottesdienst in Sankt Josef, den Gemeindereferentin Isabel Oestreicher mit dem Familiengottesdienstteam vorbereitet hatte, zogen verschiedene Personen mit ihren „Fahrzeugen“ in die Kirche ein, hin zum Altar mit der Osterkerze welche auf einen alten Holzrad befestigt war.

Eine junge Mutter mit Kinderwagen, eine Person mit Rollator, Kinder mit Fahrräder, Roller, Inliner und Waveboard. Oestreicher sagte: Das Licht der Osterkerze zieht uns an und verbindet uns. Wir sind getauft und gehören zusammen. Am Beispiel des Rades sehen wir: Achse, Speichen, Nabe und Felge. Die Achse ist Gott, um ihn dreht sich unser Leben. Die Nabe ist Christus, er bringt uns in die Nähe Gottes. Die Speichen sind wir. Die Felge hält die Speichen zusammen und hilft dass wir auf dem Weg des Lebens und des Glaubens vorankommen und das Rad unseres Lebens rollt. Nach dem Gottesdienst segnete Pfarrer Hermann Becker die vielen mitgebrachten Fahrräder, Roller, Kinderwägen, Rollatoren, Inliner und Waveboard auf dem Kirchenvorplatz. Alle die diese „Fahrzeuge“ benutzen soll Gottes Segen begleiten und sie beschützen und wir wünschen "Allzeit Gute Fahrt“, so Becker.

Text und Bilder: Erhard Wiesmann

­