headerneu

Zur Zeit dürfen keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden. Die Kirchen sind zu den gewohnten Zeiten unter Beachtung der bekannt gemachten Hygieneregeln für das persönliche Gebet geöffnet. Die Bilder zeigen die österlich geschmückten Kirchen in unserer Pfarreiengemeinschaft.

Osterimpuls von Pfarrer Hermann Becker Ein leuchtendes Zeichen für die Auferstehung Jesu ist die Osterkerze. "Christus ist glorreich auferstanden vom Tod. Sein Licht vertreibe das Dunkel der Herzen" spricht der Priester beim Entzünden. Die Kerze brennt nun in der Kirche, und viele haben schon das Osterlicht mit nach Hause genommen, damit es auch dort leuchtet, wo wir leben. Gerade in dieser Zeit soll das Licht Hoffnung bringen und eine Hilfe sein, um mit Ängsten und Unsicherheiten umgehen zu können, die uns durch die Pandemie besetzen.

Ein Lied im Gotteslob besingt das Osterlicht: "O Licht, viel heller als der Tag, den Sonnen je entzündet, das alle, was im Grabe lag, den Sieg des Lebens kündet. Du Glanz des Herrn der Herrlichkeit, du Heil der Welt in Ewigkeit, voll Freuden und voll Frieden!" (Gl 334,3).

Text: Hermann Becker / Bilder: Erhard Wiesmann

­