headerneu

Am vergangenen Wochenende trafen sich abends die Kommunionfamilien der Pfarreiengemeinschaft St. Laurentius am Spessart / Marktheidenfeld in kleinen Gruppen im Freien zu einem Picknick-Gottesdienst. Die Familien aus Hafenlohr, Rothenfels, Bergrothenfels und Windheim versammelten sich in Windheim im Grünen. Die Marktheidenfelder kamen an der Kreuzbergkapelle zusammen, um gemeinsam zu beten und anschließend zu essen.

„Der Glaube verbindet uns“, so begann Ehe- und Familienseelsorger Alexander Wolf den Gottesdienst und forderte zu Beginn auf, mit einer Kordel ein Netz zu spannen, das alle Anwesenden auf ihren Decken miteinander
verband. Anschließend folgte eine Mitmach-Geschichte zum heiligen Kilian. Dieser brachte den Glauben in unsere Region: „Durch ihn haben wir von Jesus erfahren. Kilian steht für uns am Anfang dieses Glaubensnetzes“,
betonte Gemeindereferentin Isabel Oestreicher.

Bevor schließlich die mitgebrachten Leckereien aus den Picknick-Körben gegessen wurden, waren alle noch dazu eingeladen, in der Familie miteinander bewusst ein Fladenbrot zu teilen.
„Brot essen kann man alleine. Brot teilen nur gemeinsam“, hieß es am Ende des abwechslungsreichen Gottesdienstes.

Den Kindern und ihren Eltern hat das neue Format „Picknick-Gottesdienst“ viel Freude bereitet:
„Einen Picknick-Gottesdienst, so etwas gab es bisher noch nicht, das könnten wir jetzt jede Woche machen“, betonte ein Vater aus Marktheidenfeld.
„Der Gottesdienst hat mir Spaß gemacht. Draußen zusammen zu essen und zu singen, das fand ich toll“, äußerte sich eines der 54 Kommunionkinder.

Text und Bilder: Unbekannt / private

 

­