headerneu

„Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern“ - Informations- und Gesprächsabend

Beginnt am 09. Mai 2019 20:00

Die 25. „Woche für das Leben“ (4.-11. Mai) – eine gemeinschaftliche Aktion der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland – hat sich 2019 an ein brisantes Thema gewagt: „Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern“. Wenn ein Mensch sein Leben selbst beendet, bleiben Angehörige und Freunde meistens fassungs- und verständnislos zurück. Das Thema selber ist im öffentlichen Raum tabu und außerdem sehr oft mit Scham und Schuldgefühlen verbunden. Sich nicht darüber zu informieren und sich damit auseinanderzusetzen lässt das Phänomen nicht geringer werden. Was ist gut zu wissen, was lässt sich vorbeugend tun, … - fragt sich mancher. Deshalb sind Interessierte und Betroffene am Donnerstag, 9. Mai, ab 20 Uhr herzlich ins Pfarrheim Marktheidenfeld eingeladen. Neben grundlegenden Sach- und Hintergrundinformationen soll auch viel Raum für eigene Fragen und Erfahrungen bleiben; hierzu sind auch Fachleute als Gesprächspartner angefragt. Zum Thema der Woche wird auch der Gottesdienst am 5. Mai um 10 Uhr in St. Josef, MAR, gestaltet sein. Nähere Informationen bei PR Reinhold Grimm, 09391-919668.

­