headerneu

Beim 162. Jahrtag der mit einen Festgottesdienst und Frühschoppen mit der Blasmusikkapelle Karbach begangen wurde, konnte Vorsitzender Klaus Feder zwei neue Mitglieder begrüßen.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr habe man neben den traditionellen Veranstaltungen wie 55 plus oder der Johannisfeier z.Bsp: Besichtigung Naturschutzgebiet in Wiesenfeld und Festung Marienberg in Würzburg anboten. Erwähnenswert war auch im April der Kulturabend mit der Gruppe „häisd´n däis“ vomm Mee, das Familienzeltlager im Juli und die monatlichen Wanderungen der Gruppe „Kolping Senioren und Freunde“ und Besuch der Passionsspiele in Sömmersdorf. Bei der Aktion „Süße Päckchen „ für Rumänien haben wir mit 170 Päckchen zum Erfolg an der diözesanen Aktion mit über 15000 Päckchen teilgenommen. Das geplante Bierfest 2018 in Montfort musste leider wegen einer fehlenden Kapelle abgesagt werden

Auch im neue Programm für 2019 werden neben den traditionellen Veranstaltungen, Bildungsveranstaltungen und 55 plus Veranstaltungen, z.Bsp: Besichtigung Schäferbetrieb in Wiesenfeld; Führung im Kloster Schmerlenbach; Bezirksfrühwallfahrt in Marktheidenfeld und Besichtigung Burg in Gamburg. Erwähnenswert ist auch im Juni die Fahrt nach Röttingen mit Besuch des Musical “Hello Dolly“ , das Familienzeltlager im Mai und die monatlichen Wanderungen der Gruppe „Kolping Senioren und Freunde“,

Für 70 Jahre Mitgliedschaft und Treue zum Werk Adolf Kolping ehrte Präses Pfarrer Hermann Becker und Vorsitzender Klaus Feder mit einer Urkunde und Nadel: Konrad Fleckenstein.
65 Jahre zählte die Mitgliedschaft von Georg Ries, Heinz Ruppert und Helmut Zöller
60 Jahre zählte die Mitgliedschaft von Robert Teuchert.
25 Jahre zählte die Mitgliedschaft von Anna-Christine Eberlein, Katharina Eberlein, Esther Kroschewski, Julia Kroschewski, Lorenz Pfister, Manfred Roth und Bruder Thomas (Martin) Väth.
Zweiter Bürgermeister Martin Harth überbrachte Grußworte der Stadt Marktheidenfeld und dankte allen Mitgliedern für Ihr Engagement .

In der anschließenden Mitgliederversammlung trug Feder den Rechenschaftsbericht vor. Ingeborg Roth legte die Finanzen dar, welche von Christiane Römisch geprüft wurden.
In einer Moderation betrachtete Klaus Roos die Zukunft und das Profil der Kolpingsfamilie Marktheidenfeld. Die Mitglieder werden per Brief zu einen weiteren Treffen eingeladen um sich zu diesen wichtigen Themen auszutauschen. Erhard Mai wird aus gesundheitlichen Gründen als Beisitzer der Vorstandsschaft nicht mehr zur Verfügung stehen. Als Ersatz wurden Christiane Römisch,Sabrina Roth und Gudrun Knoop als Beisitzer bis zur nächsten Neuwahl in einem Jahr in die Vorstandsschaft gewählt.
Zusätzlich beschäftigt sich der Vorstand mit der Gewinnung von neuen Vorstandsmitgliedern da der 1. Vorsitzender, die Stellvertreterin und der Schriftführer für die Wahl in einen Jahren nicht mehr zur Verfügung stehen.

Daniela Panhans und Anke Höhnlein berichteten von den Aktionen „Treffpunkt Familie“ aus 2018 und 2019. Unter anderen vom Zeltlager in Windheim und der Teilnahme an der Nachtwanderung im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Marktheidenfeld. Lothar Hasenstab berichtete von den Wanderungen „Kolping Senioren und Freunde“ und Edith Pfeuffer von den 55plus Aktivitäten. Feder bedankte sich zum Schluß bei allen die zum Gelingen eines aktiven Vereinsleben beitragen.
Mit einer gemütlichen Kaffee und Kuchenrunde klang der Jahrtag aus.

Text: Erhard Wiesmann / Bilder: Thomas Römisch

­